Enthüllung Jahndenkmal mit Österr. Zapfenstreich
Sa 26. Juni 2004

zur Bildergalerie

145 Musiker aus 4 Kapellen spielten am Samstag, den 26. Juni 2004 um 21.30 Uhr bei unserem Turnerheim den "Grossen österreichischen Zapfenstreich". Aus Anlass unseres 100. Geburtstages wurde ein Jahndenkmal zu Ehren des Begründers des modernen Turnens "Turnvater Friedrich Ludwig Jahn" enthüllt. Mit dem gemeinsam gespielten 47-er Regimentsmarsch eröffneten die Musiker diesen Abend. Bevor die Enthüllung so richtig los ging, überbrachten Staffelläufer unseres Vereines eine Grußbotschaft vom Jahndenkmal am Maierhoferberg, die von unserem Bezirksobmann Franz Eisterer verfasst wurde. In Anwesenheit vieler Ehrengäste wie NR Wolfgang Großruck, der umliegenden Bürgermeister, der ÖTB-Bundesobmänner Wieland Wolfsgruber und Günther Atzmanninger, der die Festrede hielt, nahm Kaplan John die Segnung dieses wunderschönen Denkmales vor. Nach der Enthüllung, des von Obmann VBgm Gerald Stutz gespendeten Jahndenkmals, begannen die  Trachtenkapellen Kallham und Kimpling, der Eisenbahnermusikverein Neumarkt und unser Spielmannszug, zusammen 145 Musikerinnen und Musiker mit der gemeinsamen Aufführung des Zapfenstreiches. An die 100 Fackeln und 20 Scheinwerfer, sowie 37 Mann der Bürgergarde Regau sorgten für die richtige Stimmung, an der sich knapp 450 Personen erfreuen konnten. Als Solisten traten der Landesmusikschuldirektor Manfred Pichler und Josef Huemer aus Kallham hervor. Unter den Zuhören auch der Chefdirigent und der Manager des Zentralorchesters der Tschechischen Armee, der uns einen eigenen "Neumarkter Turnermarsch" komponierte und welcher an diesem Abend auch uraufgeführt wurde. Mit einem Start von 200 Luftballons mit Grußkarten und einem fulminanten Feuerwerk schloss diese beeindruckende Feier um 22.30 Uhr. Sofort spielten anschließend SAM aus Kallham auf der Turnerheimterrasse ihre flotten Stücke. Dank des herrlichen Abends blieben auch die Gäste lange bei uns und die letzten Stunden bis 05.00 Uhr wurden im Gastzimmer verbracht

Auch das Zusammenräumen am nächsten Sonntag um 10.00 Uhr ging mit vielen Turngeschwistern perfekt über die Bühne und um 12.30 Uhr war alles wieder zusammengeräumt.

Programmablauf

Erklärung
Neumarkter Turnermarsch

Festrede
Denkmalenthüllung