Turnerpresse 2018-11-28 Der Obmann hat das Wort

> Die komplette Turnerpresse als PDF-Datei (14.19 MB) <

< nach oben >


Der Obmann hat das Wort
Gerald Stutz Obmann

Liebe Vereinsmitglieder,
werte Leser!


Traurig geht für unseren ÖTB Neumarkter Turnverein das Jahr 2018 zu Ende. Mussten wir im März unseren geliebten Obmann-Stv. Konsulent Tbr. Hans Leeb zu Grabe tragen, wiederholte sich Anfang November das gleiche Schicksal. Unser lieber Freund und Kamerad im Spielmannszug und bei den Se Oritschinel Goatnzauns „Koarl“ Eybl erlag seiner unheilbaren Krankheit, die ihm in den letzten Wochen sehr schwer zugesetzt hatte. Ja, es war für beide eine Erlösung, aber der Schmerz über das plötzliche Ende einer jahrzehntelangen Freund- und Kameradschaft ist unbeschreiblich. An dieser Stelle wünschen wir beiden Familien viel Kraft und versprechen, unsere Freunde mit einem letzten Gut Heil nie zu vergessen. Am 18. November feierten wir in der Pfarrkirche Neumarkt/H. eine Messe für unsere verstorbenen Turngeschwister und spendeten den Erlös des anschließenden Pfarrcafes für die Kirchturm-Sanierung.
Trotz dieser unfassbaren Abschiede ging das Vereinsleben seit dem Erscheinen der letzten Turnerpresse im April wie im Eilzugstempo weiter. Geht es euch auch so, dass einem die Zeit sprichwörtlich davonläuft. Mir jedenfalls kommt es so vor. Vielleicht ist das so, wenn man – wie unser ÖTB Neumarkter Turnverein – permanent in Bewegung ist und sich viel rührt. Haben wir Ende April noch für den bevorstehenden – und heuer perfekten und sonnigen – Sommer geplant, so freuten wir uns auch über schöne Herbsttage und wir können über vieles in unserem ÖTB Neumarkter Turnverein berichten.
Ich hoffe, dass für alle die letzten Monate trotzdem erholsam und entspannend waren. Wir aber hatten viel zu tun, sei es noch auf dem Turn- und Judoboden, im Probelokal oder, was sehr erfreulich ist, auf den Tennisplätzen. Auch die Kinder und Jugendlichen fühlen sich bei unserem Trainer Lionello besonders wohl und die Tennisabteilung bekam kräftigen Zuwachs bei den Erwachsenen. Der Spielmannszug hielt Ende April sein Wunschkonzert und die Se Oritschinel Goatnzauns ihre Konzerte Anfang Mai jeweils vor vollem Haus ab. Höhepunkt für den SZ war sicher die Konzertreise nach Bregenz und eine SZ-Hochzeit Ende August.
Unsere Sonnwendfeier begann mit dem Eltern-Kind-Bewerb „2 geben Alles“ beim Turnerheim und beim Turnerdenkmal konnten wir dank perfekter Vorbereitung der Turnerjugend den Feuerstoß entzünden und dank des Wetters auch genügend Bratwürstel verspeisen. Die Jahnwanderung Mitte August nach Taufkirchen/ Pram konnten wir bei heißen Temperaturen mit 60 Wanderern zum 21. Mal überraschend gewinnen.
Auch eine Ehrung für ehrenamtliche Funktionäre gab es wieder von der OÖ Landesregierung und zwar das Landessportehrenzeichen in Silber für Christian Schöberl.
Unsere Turnwarte haben den ganzen Sommer an einem neuen, erweiterten Bewegungsprogramm gearbeitet und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein ganzes Heft ist wieder entstanden und viele Kurse konnten im Herbst angeboten werden. Ein großes Dankeschön an unseren Turnwart Florian Ernst mit seinen vielen Helfern für diese super Arbeit. Sie bildet neben dem klassischen Turnbetrieb die Grundlage für die Zukunft unseres Vereines.
Und nach diesen, für uns turbulenten Sommer und Herbst, bei dem auch noch Zeit für privaten Urlaub sein musste, sind wir ab 17. September wieder in das neue Turnjahr gestartet. Die Turnzeiten haben sich ein wenig geändert und wurden in den Schaukästen sowie im Turnerheim ausgehängt.
Auch über eine Baumaßnahme kann ich dieses Mal wieder berichten. Turnerheim- Besucher haben sie schon gesehen – eine wunderschöne Holzbank rund um unsere Berliner Eiche mit einem perfekt gelungenen Pflasterkreis und zwei Granittafeln am Boden. Dieser Platz wird Hans Leeb- Platzl genannt – in kameradschaftlicher Erinnerung an unseren Obmann-Stv. Ein Dank an dieser Stelle schon an Gerhard und Günter Schien mit ihren Helfern, die sich um die Errichtung dieses wunderschönen Schmuckstückes annahmen. Die feierliche Eröffnung werden wir nächstes Jahr vornehmen.
Ein kleines Jubiläum können wir auch auf unserem Turnplatz – unserer Jahnwiese – feiern. Vor 20 Jahren montierten wir 28 Werbetafeln der Neumarkter und Kallhamer Wirtschaft, die an der Ausfahrtsstraße von Neumarkt und direkt an der Bundesstraße 137 nicht mehr wegzudenken sind. Durch den Neubau des SPAR Geschäftes Mairhuber ist der Werbeeffekt nochmals gestiegen.
Zurzeit laufen ja bereits die Vorbereitungen auf das Julschauturnen – unsere jährliche Vereinspräsentation – am 8. Dezember auf Hochtouren und auch für die Ballnacht wird schon eifrig geplant – die bewährte Deko soll unsere Gäste erfreuen und wieder überraschen. Ihr seht, liebe Mitglieder, viele ehrenamtliche Turngeschwister sind jahrein jahraus um unseren ÖTB Neumarkter Turnverein bemüht.
Alle hier angeführten Ereignisse sind in dieser Ausgabe genau nachzulesen. Und natürlich steht alles auch auf unserer Homepage zur Verfügung – mit noch mehr Fotos. Die Adresse lautet: www. neumarkter-turnverein.at. Danke an dieser Stelle auch wieder unserer SZ-Chefin Tschw. Mag. Bianca Wassermayr, die die Wartung der Homepage und auch die gesamte Pressearbeit übernommen hat, sowie mich bei der Gestaltung der Turnerpresse immer voll unterstützt.
Zum Schluss meiner Zeilen danke ich daher wieder ALLEN für ihren Einsatz im ablaufenden Vereinsjahr 2018 und wünsche Euch schon jetzt für das bevorstehende Weihnachtsfest schöne und hoffentlich ruhige Tage im Kreise der Familie. Für 2019 viel Glück, Erfolg und Zufriedenheit, vor allem aber Gesundheit.

Gut Heil
Euer Obmann Konsulent

Gerald Stutz

< nach oben >