Turnerpresse 2017-05-03 Der Obmann hat das Wort

> Die komplette Turnerpresse als PDF-Datei (6.29 MB) <

< nach oben >


Der Obmann hat das Wort
Gerald Stutz

Liebe Vereinsmitglieder,

werte Leser!

Das Wetter spielt immer mehr verrückt. Hatten wir einen zuerst milden, dann richtigen Winter, war dann der März der wärmste, seit es Aufzeichnungen gibt. Kaum sind die Frühlingsgefühle da, erscheint auch schon wieder unsere Turnerpresse. Und auch in diesen sechs Monaten gab es viele Ereignisse und Aktivitäten unseres ÖTB Neumarkter Turnvereines, die wir in der kalten Jahreszeit gemeinsam erleben durften.

Während die letzte Turnerpresse geradewieder vierfärbig gedruckt wurde, wurde schon eifrig für das Julschauturnen geübt, sei es bei den Judokas, bei den Turnern und natürlich auch bei unserem Spielmannszug. Unsere Bewegungsvielfalt, die wieder viele hervorragend besuchte Kurse beinhaltete, wurde natürlich auch fortgesetzt und der Erfolg gibt unserem Turnwart Florian Ernst mit seinen Helfern recht.

Aber auch als „Gesellschaftsverein“ waren wir wieder aktiv und alle „Routine-Veranstaltungen“ ab November des Vorjahreswurden wieder perfekt abgehalten. Sei es unser Julschauturnen mit einer Powerpoint-Präsentation über das abgelaufene Jahr oder die Wintersonnenwende und die SZ-Weihnachtsfeier. Eine Veranstaltung fehlte uns heuer nach 25 Jahren ein wenig, nämlich das Wunschkonzert unserer Freunde der Trachtenkapelle Kallham, die erstmals im neuen Veranstaltungssaal in Kallham auftraten und auch dort perfekt musizierten. Unser Punschstand beim Weihnachtsmarkt jeden Freitag hinter der Kirche, den unser Spielmannszugbetrieb, erfreute sich wieder größter Beliebtheit.

Nach fünf Jahren witterungsbedingter Pause konnten wir heuer endlich wieder einmal unsere Vereinsmeisterschaft im Eisstockschießen Anfang Jänner abhalten. Und wenige Tage später begann natürlich die Dekorationsarbeit für die29. Neumarkter Ballnacht. Manfred Schöberl mit seinem Team verwandelte unser Turnerheim wieder in einen historischen Ballsaal und wir feierten eine rauschende Ballnacht. Eine Woche zuvor gab es im bereits fertigen Heurigen die interne Spielmannszug-Veranstaltung „Singa und Dringa“, die für all jene Turngeschwistergedacht ist, die an der Ballnacht arbeiten müssen oder verhindert sind.

Anfang Februar feierten wir den 100.Geburtstag unseres 2002 verstorbenen Ehrenobmannes MR Dr. Josef Lehner mit einer Gedenkfeier am Friedhof und einer Feierstunde nach der Turnratssitzung. Ein eigener Innenteil unserer Turnerpressewidmet sich seinem Leben für den Sport, aber besonders für unseren ÖTB Neumarkter Turnverein. Ihm haben wir es zu verdanken, dass wir heute so da stehen.

Selbstverständlich wurde auch der Kinderfasching im Februar abgehalten und war auch wieder ein Erfolg. Wie wir wissen, deckt ein Turner alle Sportarten ab und so fuhren einige Turngeschwisterwieder Schifahren auf die Ölihütte in Gastein.

Natürlich wird in unserem Verein auch fleißig geturnt, gesportelt und geprobt, nämlich Woche für Woche, wie bereits erwähnt. Die Turnerjugend übte für die Bezirksgerätmeisterschaft in Wels, beider über 140 Mädchen und Knaben nachdem Turnprogramm „Turn 10“ turnten. Turnerischer Höhepunkt wird sicherlich unser ÖTB Bundesturnfest Mitte Juli in St. Pölten sein, wo wir mit einigen Mannschaften und dem Spielmannszug vertreten sein werden. Dieser spielte in den letzten Monaten einigen Turngeschwistern zu ihren runden Geburtstagen ein Ständchen, hatte einen Kultauftritt beim „Wurm Zirkus“ Mitte April und umrahmte auch den Pferdemarkt in Neumarkt musikalisch. Die 54. Jahnwanderung führt uns im August wieder Richtung Süden, nach Bad Hall.

Alle hier angeführten Ereignisse sind in dieser Ausgabe genau nachzulesen. Und natürlich steht alles auch auf unserer Homepage zur Verfügung … mit noch mehr Fotos. Die Adresse lautet: www.neumarkter-turnverein.at. Danke an dieser Stelle auch wieder unserer Tschw. Mag. Bianca Wassermayr, die die Wartung der Homepage und die gesamte Pressearbeit im Alleingang macht, sowie mich bei der Gestaltung der Turnerpressevoll unterstützt.

Mit diesen Informationen über die letzten Monate und Aussichten auf das heurige, verbleibende Vereinsjahr möchte ich mich gleich vorweg wieder bei allen Vorturnern, Abteilungsleitern, Arbeitsbienen uvm. bedanken und freue mich schon auf die kommenden Monate. Gemeinsam werden wir alle Ziele wieder erreichen. Davon bin ich fest überzeugt. Und nichtvergessen – zwischendurch auch einen schönen Urlaub und gesund bleiben!!!

Gut Heil

Euer Obmann

Konsulent Gerald Stutz

 

Los vom Alltag! – Turnt mit uns!

< nach oben >