Der Obmann hat das Wort
Vereinspersonalien
Von den Turnern zur Feuerwehr
Schmunzelseite
Vereine, Institutionen: FC Bayern Fanclub Natternbach

> Die komplette Turnerpresse als PDF-Datei (11,6 MB) <


Der Obmann hat das Wort

 




Liebe Vereinsmitglieder,
werte Leser ! 

Freud und Leid - das waren auf den Punkt gebracht, die Gefühle, die wir in den letzten Monaten durchgemacht hatten. Nach der wunderschönen Turnfestwoche in Berlin traf uns die Todesnachricht unserer lieben Turnschwester Edith Lehner wie ein Keulenschlag. Mit einer Gedenkstunde nach unserem zwar getrübten aber erfolgreichen Spielmannszugkonzert gedachten wir an Edith. Es folgte unsere Sonnwendfeier, die äußerst erfolgreiche Judo-Masters-Weltmeisterschaft für unseren Helmut Gföllner, da kam der nächste Schicksalsschlag. Genau einen Monat nach Edith nahm ihr Schwager, unser Freund und Kamerad Spielmannszugführer Franz Eisterer, ebenfalls nach einem Verkehrsunfall, Abschied von seinem irdischen Leben. Die Familie lud wieder zu einer Gedenkstunde, welche aufgrund der vielen Aktivitäten von Franz unseren Turnerheimsaal füllte. Wenige Tage später konnten wir unseren Kieler Freunden zwar eine traurige, aber schöne Woche Aufenthalt bei uns bieten und das Landesturnfest Mitte Juli in Traun war eines der erfolgreichsten in unserer Vereinsgeschichte. Den Abschluss dieser harten Wochen und Monate bildete noch die sehr kurze, dafür umso lustigere Jahnwanderung nach Andorf.

Ja, so schön aber auch grauslich kann das Leben sein, das waren in diesen Tagen und Wochen unsere Gedanken. Ich hoffe und wünsche es uns aus ganzen Herzen, dass wir vor solchen Momenten nun lange verschont werden. Alle hier angeführten Ereignisse sind in dieser Ausgabe genau nachzulesen. Und natürlich steht alles auch auf unserer Homepage zur Verfügung - mit noch mehr Fotos. Die Adresse lautet: www.oetb.at/ooe/neumarkt

Ein Wort noch zu unserer Kegelabteilung. Wie Abteilungsleiter Andreas Graf schon in den letzten Ausgaben der Turnerpresse berichtet hatte, konnte für die laufende Meisterschaft keine Mannschaft mehr zusammengestellt werden. Wir haben daher beim OÖ Kegelverband unseren Verein ruhend gestellt und NICHT abgemeldet, was bedeutet, dass wir jederzeit wieder in eine neue Meisterschaft einsteigen können. Schön wäre es, wenn diese einmal sehr erfolgreiche Abteilung wieder aktiv kegeln könnte. Die Mitglieder bleiben uns erhalten und werden auch weiter in unserem Verein tätig sein. Auf alle Fälle einen herzlichen Dank an unsere Kegler, die trotz Personalmangel bis zum Schluss in der Meisterschaft aktiv waren.

Zur Zeit laufen ja bereits die Vorbereitungen auf das Julschauturnen – unsere jährliche Vereinspräsentation – auf Hochtouren. Heuer haben wir den Traditionstermin 1. Dezemberwochenende verlassen und hoffen so, dank der etwas längeren Vorbereitung am 11. Dezember noch mehr Qualität präsentieren zu können.
Zum Schluss meiner Zeilen danke ich wieder ALLEN für ihren Einsatz im ablaufenden Vereinsjahr 2005 und wünsche Euch schon jetzt für das bevorstehende Weihnachtsfest schöne und hoffentlich ruhige Tage im Kreise der Familie. Für 2006 viel Glück und Erfolg, vor allem aber Gesundheit.

Gut Heil
Euer Obmann
Gerald Stutz

< nach oben >


Vereinspersonalien

Alles Gute zum "runden" Geburtstag:

BRANDNER Alois
WEISS Hermann
PARZER Lieselotte
MAYRHUBER Adolf
HÖTZENEDER Hans
KREILINGER Josef
WURM Walter
SATTLER Annemarie
HADERER Theresia
GRUBER Ulrike
DÜRNBERGER Elfriede

BURGHARDT Christian
PICHLMAYER Karoline
MAYR Franz
MAYR Inge
BANGERL Brigitte
STÖGER Amalia
HANGL Ilse

TRAUNWIESER Peter
BERNDORFER Hubert
HATZMANN Klaus
LAKOSCHEK Franziska
FISCHER Johann
ERNST Günter
ZINNÖCKER Felix
KRASENSKY Josefa
SOMMERHUBER Maria
LEHNER Helwig Mag.
RIESNER Peter
KRONSCHLÄGER Alois
HOCHWAGNER Theresia
PINTSCHER Maria
NEUHOFER Johann
STELZER Helmut
ZLUNKA Karl

ALTENSTRASSER Wilhelm

 

Über Nachwuchs freuen sich:

Tbr. Mag. Gernot Lehner - Tochter JOHANNA ELISABETH
Tschw. Mag. Monika Kogler und Tbr. Roland Lakovsek - SÖHNE MATTHIAS und DAVID

 

Viel Glück auf dem gemeinsamen Lebensweg:

Tbr. Edi BRUCKBAUER - Birgit Huemer

 

Allen Turngeschwistern herzlichen Glückwunsch !

       V                          Wir trauern um

.......Tschw. Edith Lehner, verstorben im 64. Lebensjahr

.......Tbr. Franz Eisterer, verstorben im 60. Lebensjahr

Ehre ihrem Gedenken !
 

< nach oben >


Von den Turnern zur Feuerwehr

< nach oben >


Schmunzelseite

 

Die ÖAMTC-Zeitschrift berichtet über sinnvolle Verkehrszeichen in Österreich

< nach oben >


Vereine, Institutionen

Nachdem unser Obmann bekennender und viele Turnbrüder heimliche Fans des Fußballvereines FC Bayern München sind, präsentieren wir heute den Fanclub "Union Natternbach", der in unserer Nachbarschaft ein reges Vereinsleben mit einem Ziel betreibt. Den Fans des besten deutschen Fußballvereines mit 102.000 Mitgliedern ein Service in Bezug auf Spielbesuche, Informationen, etc. zu bieten.

 
 

www.fcb-fanclub-natternbach.at

 
 

 

 

Gegründet: 3.7.1989
Mitglieder: 432 (Stand November 2005)
1. Vorstand 1989: Präsident: Lindner Franz
  Obmann: Pichler Manfred
  Obmann-Stv.: Obernhumer Johannes
  Kassier: Ruschak Josef
  Kassier-Stv.: Niederleitner Hans
  Schriftführer: Hatzmann Sonja
  Schriftführer-Stv.: Hauseder Zlatko
  Rechnungsprüfer: Antlinger Gerhard
    Niederleitner Gerhard
  Beisitzer: Fischbauer Franz
    Gumpinger Gregor
    Gumpinger Norbert
    Litzlbauer Gerhard
    Obernhumer Hermann
    Obernhumer Roland
    Razenböck Manfred
    Starkl Erwin

 

Männer der ersten Stunde - noch heute im Einsatz:

Franz Lindner
Präsident seit 1989
Obernhumer Johannes
Obmann-Stv. 1989 - 1997
Obmann seit 1997
Bgm. Josef Ruschak
Kassier seit 1989

 

Vorstand 2005: Präsident: Lindner Franz
  Obmann: Obernhumer Johannes
  Obmann-Stv.: Hauseder Zlatko
  Kassier: Ruschak Josef
  Kassier-Stv.: Gschwendtner Johann
  Schriftführer: Obernhumer Anna
  Schriftführer-Stv.: Wakolbinger Thomas
  Rechnungsprüfer: Strasser Wilhelm
    Pichler Manfred
  Beiräte: Hintringer Alfred
    Hintringer Wolfgang
    Litzlbauer Kurt
    Ritt Matthias
    Braumann Joachim
    Starkl Erwin
  Beiräte-Stv.: Ferchhumer David
    Hofinger Manfred
    Strasser Johannes
    Pichler Kurt
    Scheuringer Roman
    Wakolbinger Josef

 

Vorstand seit der Jahreshauptversammlung am 21.12.2003

 

Das Ziel des Fanclubs ist in erster Linie die Organisation von Fahrten zu den Heimspielen des FC Bayern München.

 


1. Busfahrt ins Olympiastadion zum Spiel FCB : HSV 2:1 im Frühjahr 1981


1. Besuch in der Säbener Straße 26.10.1988
1. Kontaktaufnahme wegen der Gründung eines Fanclubs

FC Bayern in Alkoven im Juni 1989 Besuch der Erdinger Brauerei 23.3.2002


Bei unzähligen Meisterfeiern in München war der Fanclub dabei


Aber auch Feiern (Weihnachten, Meister, Jubiläuen) gehören zum sehr aktiven Clubleben dazu und verstärken die Kameradschaft.


10 Jahr Jubiläum mit neuem Transparent 18.9.1999

100. Mitglied Philipp Obernhumer
Aufnahme 18.9.1999
200. Mitglied Jürgen Hauseder
Aufnahme bei der Weihnachtsfeier am 16.12.2001

Bei einer Pressekonferenz am 30. August 2005 gab es für die versammelten Medienleute zwei interessante Punkte zu berichten: Zum Einen wurde die neu fertiggestellte Homepage des Fanclubs vorgestellt, bei der neben Informationen auch Anmeldungen zu Spielen des FC Bayern möglich sind. Zum Anderen wurde das 400. Mitglied des Fanclubs geehrt. Dies war kein geringerer als der Hauptsponsor unseres Vereines, Alfred Zechmeister, der beim 1. Bundesligaspiel in der Allianz Arena am 5. August mit Obmann Gerald Stutz nach München fuhr.


Freuen sich über rege Mitgliederbewegung:
v.l.n.r.: Kassier Bgm Josef Ruschak, 400. Mitglied Alfred Zechmeister, Obmann-Stv. Zlatko Hauseder, Obmann Hannes Obernhumer, Präsident Franz Lindner


Einmal im Jahr wird aber auch ein Auswärtsspiel des FC Bayern begleitet, sodaß man auch andere Stadien und Städte kennen lernt.


Champions-League Finale 2000 in Barcelona


Fanclub-Mitglied Hannes Strasser und seine Anita

im  „Old Trafford“-Stadion in Manchester im Jahr 2000


Besuch unserer Fanclubmitglieder Gerald Stutz,  Kerschberger
und Ferchhumer des Champions-League Rückspiel am
10.4.2002 im Madrider "Bernabeu-Stadion"


Fanclub-Mitglied Hannes Strasser im
„Bernabeu“-Stadion in Madrid am 10.3.2004


Besuch des Auswärtsspieles in Kaiserlautern 2004


Besuch des Auswärtsspieles in Dortmund am 18.9.2004 mit dem Zug


Viele Clubmitglieder sind schon jahrzehntelang Fans des FC Bayern München und traten daher schon zigmal die Fahrt nach München an. Ging es von 1972 - 2005 immer ins Olympiastation, so steht seit dem 31. Mai 2005 die neue Allianz Arena im Nord-Osten von München als neue Heimstätte zur Verfügung. Natürlich war der Fanclub beim letzten Spiel im Olympiastadion am 14. Mai 2005 gegen den FC Nürnberg, als auch beim ersten Spiel in der Allianz Arena am 31. Mai 2005 gegen die deutsche Fußballnationalmannschaft dabei.

Olympiastadion Allianz Arena


Daten zur Allianz Arena:

Bauzeit: 21. Oktober 2002 bis 30. April 2005
Eröffnung: 31. Mai 2005
Fassungsvermögen: 66.000 Sitzplätze (unterer Rang: 20.000, mittlerer Rang: 24.000, oberer Rang: 22.000 Sitzplätze),
2.200 Business-Seats
106 Logen mit 1.374 Sizplätzen
11.000 Parkplätze (davon 1.200 im Stadion)
   
Dimensionen Stadion: 258 x 227 x 50 m, Umfang Stadion: 840 m
Überbaute Fläche: 37.600 m2, Gesamtnutzfläche: 171.000 m2
 

Viele Bayern-Stars waren schon zu Gast:

Klaus Augenthaler: 2.12.1990 Raimond Aumann: Dez. 1991
Weihnachtsfeier in Schärding mit Harald Cerny und Geschäftsführer Karl Hopfner: Dez. 1992
Manager Ulli Hoeneß: Pfingsten 1996 Ehrenmitgliedschaft überreicht 14.11.1998

Niko Kovac: 8.12. 2002

 
Owen Hargreaves: 28.11.2004  


Auch Solidarität gehört zum Aufgabengebiet des Clubs:

Fanclub spendet S 5.000,-- an das Institut St. Pius

Dressen-Spende der 4 Bürgermeister und
des
Fanclubs an das Institut St. Pius

Spendenaktion für den Gründungsobmann
Manfred Pichler für verstorbene Gattin


Sponsoren:

Viele Firmen in Natternbach und Umgebung unterstützen den Fanclub bei diversen Anlässen. Als Hauptsponsor kann das Restaurant von Vereinspräsident Franz Lindner, das "Pappas" betrachtet werden.

Auch zu einer fixen Einrichtung in den 16 Jahren des Fanclubs ist die Treue zum Busunternehmen Ratzenböck. Der Chef, Hermann Ratzenböck, ist selbst ein Bayern-Fan und stellt daher immer, und sei es noch zu kurzfristig, einen Bus kostengünstig zur Verfügung. Auch wenn der Bus einmal nicht ganz voll sein sollte, ist das für Hermann Ratzenböck kein Problem. Danke für diese großzügige Unterstützung und gleich die Bitte um Beibehaltung für die Zukunft.

Vorankündigung:

Sollte jemand Interesse an einem Heimspiel des FC Bayern haben, so hat er über den Fanclub "Union Natternbach" eine günstige Mitfahrgelegenheit. Zu folgenden Heimspielen wird gefahren - Anmeldungen sind noch möglich - auch über die neue Homepage: www.fcb-fanclub-natternbach.at

10.12.2005: FCB - 1. FC Kaiserslautern (Christkindlmarkt)
11.02.2006: FCB - 1. FC Nürnberg
18.03.2006: FCB - FC Schalke 04
13.05.2006: FCB - Borrusia Dortmund

                                                                                                                          G.S.

< nach oben >