Konzert Spielmannszug, Pfarrkirche
Sa 06.04.2019
„Ich bin ein Konzert und finde heute nicht dort statt, wo man mich erwarten würde. Ich bin etwas anders und deshalb besonders. […]“ Mit diesen Worten begann das Spielmannszugkonzert am 6. April 2019 an einem für uns MusikerInnen bisher sehr ungewöhnlichen Konzertort: der Neumarkter Pfarrkirche. Zu unserer großen Freude machten auch viele unserer treuen KonzertbesucherInnen und auch einige neue Gesichter dieses musikalische Experiment mit und so war die Kirche gut gefüllt. Das diesjährige SZ-Konzert war definitiv anders als alle Konzerte, die wir bisher gespielt hatten und gerade deshalb etwas Besonderes. Unser Kapellmeister Bernhard Braunbock hatte speziell für diesen Anlass Stücke gewählt, die klanglich besonders zur Kirche passten,um die außergewöhnliche Akustik zu nutzen. Es gab jedoch nicht nur etwas auf die Ohren, auch optisch verwandelte sich die Kirche an diesem Abend in ein Lichtspektakel, das sich sehen lassen konnte. Nachdem die BraWiKids das Konzert musikalisch eingeleitet hatten, startete der Spielmannszug Neumarkt mit "March of the Future" in sein erstes Kirchenkonzert, gefolgt von "Jupiter Hymn" und "Hindenburg". Schwungvoll ging es weiter im Programm mit "Bye bye Spiritual" mit einem Solo von Christoph Bruckbauer, gefolgt von der Filmmusik zum gleichnamigen Film "Gladiator". Mit "Jesus Christ Superstar" beschloss der Spielmannszug Neumarkt offiziell sein Kirchenkonzert, gab aber als Zugaben noch "Unique" und "I will follow him", letzteres Stück mit Birgit Sauer als Solistin, zum Besten. Sowohl für uns MusikerInnen als auch für unsere KonzertbesucherInnen war es ein gelungener und mehr als besonderer Abend, auf den wir sehr stolz sind! Denn, wie heißt es so schön? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt! Und so freut sich der Spielmannszug Neumarkt über diesen gemeinsam erreichten musikalischen Gewinn und auf sein nächstes Konzert, zu dem wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, wieder herzlich einladen! „Ich weiß, dass es nie wieder eine Wiederholung dieses Abends geben kann, denn solche Ereignisse sind immer so, wie mein vorletztes Stück heute heißen wird: einzigartig! Ich war Ihr Spielmannszugskonzert in der Kirche.“ Dieses Konzert wäre natürlich nie möglich gewesen ohne die tatkräftige Unterstützung von zahlreichen MusikerInnen und HelferInnen. Somit gebührt ein großes Dankeschön… … Kpm. Bernhard Braunbock für die Probenarbeit. … Bianca Wassermayr für die Organisation. … Michael Ernst für die Lichttechnik. … Werner Daurer für die Fotos. … Julia Sauer und Rainer Gruber für die Moderation. … allen MusikerInnen fürs Proben, Aufbauen und Abbauen. … Albin Schatz mit Mannschaft für die Organisation des Ausklangs im Pfarrheim. … Lucia Schwendinger und den BraWiKids für ihren Auftritt. ... dem Kirchen-Regieteam Josef Zach und Herbert Holbik für den tollen Film. … und besonders Pfarrer Josef Gratzer für die Erlaubnis, in der Kirche spielen zu dürfen.