11. Internationale Ungarische Judo-Masters in Budapest zur Bildergalerie
Fr - So 27. - 29.03.2009

Bronzemedaille für Helmut Gföllner!!!

 

Bronzemedaille im Schwergewicht an Helmut Gföllner, Austria - so hieß es am 28. März 2009 in der ungarischen Hauptstadt Budapest. Der Judo-Abteilungsleiter unseres ÖTB Neumarkter Turnvereines konnte bei dieser 11. Internat. Ungarischen Judo-Masters-Meisterschaft die Bronzemedaille nach Neumarkt bringen. Diese Meisterschaften, bei der Helmut zum 1. Mal angetreten war, sind mit knapp 300 Startern aus 23 Nationen schwerer besetzt als eine Europameisterschaft, da viele Ostblockländer die Nähe zu Budapest nützen. Die Freude über die gewonnene Platzierung war daher doppelt so groß. Der zur Zeit weltweit erfolgreichste Judo-Master-Wettkämpfer (Helmut kam in den letzten 7 Jahren jedes Mal mit einer Medaille nach Hause) ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und musste sich nur in einem Kampf gegen einem ungarischen Judoka, dem späteren Sieger, geschlagen geben.

 

"Diese Bronzemedaille spornt mich für die Titelverteidigung bei der Weltmeisterschaft im August dieses Jahres in Atlanta, USA, noch mehr an", so Helmut, der dank von Sponsor IPZ Alfred Zechmeister zusammen mit Manager Gerald Stutz daran teilnehmen wird.

 

Neben 12 Stunden Aufenthalt in der neuen Sporthalle im Süden von Budapest wurde auch für die Kultur und die Gesundheit etwas getan und bei der Heimfahrt war sogar noch ein Besuch bei unserem ehemaligen Judofreund Wolfgang Laschitz im burgenländischen Mattersburg möglich. Das Team bestand diesmal aus Kämpfer Helmut Gföllner, Coach und unserem Obmann VBgm KR Gerald Stutz sowie Fotograf und Obmann-Stv. Hans Leeb.

 

Da auch der internationale Judoverband die Bedeutung von Masters-Weltmeisterschaften nun endlich erkannt hat, wird Helmut im heurigen Jahr erstmals bei zwei Weltmeisterschaften teilnehmen und zwar Ende Mai in Sindelfingen (Deutschland) und Mitte August in Atlanta (USA).

 

Ein Dank wieder an alle Sponsoren, ohne die ein solches Vorhaben nicht möglich wäre: IPZ mit Chef Dir. Alfred Zechmeister, Land OÖ und dem ASVOÖ.