51. Jahnwanderung nach Bad Goisern zur Bildergalerie
Di - So 12. - 17.08.2014
1. Rang für den Neumarkter Turnverein bei der 51. Jahnwanderung nach Bad Goisern! Mit 47 fleißigen Jahnwanderen marschierte der Neumarkter Turnverein in fünf Tagen durch das halbe Bundesland nach Bad Goisern. Der Weg führte uns am ersten Tag von Neumarkt über Aistersheim und Gaspoltshofen nach Niederthalheim. Weiter ging es am nächsten Tag durch Schwanenstadt und Sicking nach Pinsdorf. Am dritten Tag wanderten wir wunderschön den Traunsee entlang über Traunkirchen nach Langwies. Der nächste Tag war dann nicht mehr so weit und führte uns nach Bad Ischl, wo gerade das Kaiserfest im Gange war. Im Hotel und Gasthaus Goldener Ochs, geführt von unseren ehemaligen Neumarkter Wirten Inge und Klaus Schweiger, wurden wir bestens versorgt. Auch eine kleine Gemeindeabordnung kam auf Besuch zum Abendessen. Nächsten Tag durften wir uns noch beim hoteleigenen Frühstücksbuffet stärken und marschierten schließlich auf dem wunderschönen Soleweg nach Bad Goisern. Der Zielplatz lag unmittelbar am Seeufer, was trotz relativ frischen Temperaturen von Luft und Wasser einige für eine kleine Erfrischung ausnutzten. Mit 47 Wanderern und zahlreichen Wettkämpfern konnten wir schließlich bereits zum 3. Mal in Folge die Jahnwanderfahne gewinnen. Dass dies genau im 110. Jubiläumsjahr gelingt macht die Freude noch größer! ZAHLEN UND FAKTEN Neumarkter Sieger: 3-Kampf: Gernot Lehner, Manfred Parzer, Karla Haigermoser, Kerstin Will, Annemarie Sattler Geländelauf: Otto Baumgartner NEUMARKT: 47 Wanderer 25 Drei-Kämpfer 2 Zehnkämpfer 2 Achtkämpferinnen 2 Geländeläufer GESAMT 35 Vereine 658 Wanderer 42851 Wanderkilometer = 1,1 Erdumrundungen

51. Jahnwanderung nach Untersee bei Bad Goisern am Hallstätter See

Abmarsch: 12. August 2014, 08:00 Uhr Turnerheim

Rückkunft: 17. August 2014, ca. 15:00 Uhr in Neumarkt

Die Strecke ist ca. 100 km, die in 5 Tagen bewältigt werden.

Route: Neumarkt - Niederthalheim - Pinsdorf - Ebensee - Bad Ischl - Zielort Bad Goisern

Die Route ist zusammengestellt, Gasthäuser und Schlafstätten sind reserviert.

Was brauche ich?
Wanderschuhe und -kleidung, Geld für Verpflegung in Gasthäusern, Schlafsack+Unterlage für die Übernachtungen in Turnhallen. Das Gepäck wird transportiert.

Zu Fuß durch Oberösterreich - eine andere Art von Wandern - Was spricht dagegen?