Wunschkonzert Trachtenkapelle Kallham zur Bildergalerie
Sa 12.12.2009

Auch heuer wieder gab die Trachtenkapelle Kallham ihr Bestes zu Gehör und veranstaltete ihr Wunschkonzert eine Woche nach dem Julschauturnen in unserer Halle. Dem sehr zahlreich erschienen Publikum wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten. Dass das Konzert wie geplant stattfinden konnte, war jedoch dieses Jahr bei Weitem nicht selbstverständlich. Denn als die Kapelle die Bühne betrat, fehlte eine Person - eigentlich die wichtigste Person des Abends - der Kapellmeister Christoph Aigner, welcher kurzfristig erkrankt war. Um das Konzert nicht absagen zu müssen und den zahlreich erschienenen Besuchern die in den letzten Monaten fleißig  geprobten Stücke präsentieren zu können sprang Kapellmeisterstellvertreter Wolfgang Hörmanseder ein.  Begonnen wurde das Konzert mit der „Olympic Fanfare“- darauf folgte das Pflichtstück der Kunststufe D- „Dragon Fight“, welches die TK Kallham bei der diesjährigen Konzertwertung mit ausgezeichnetem Erfolg gespielt hatte- nicht nur eine Herausforderung für die Musikerinnen und Musiker, sondern auch für Wolfgang Hörmanseder. Auf die Klänge der Jelicka-Polka folgte der Auftritt der BraWiKids unter Leitung von Judith Zitzler und Wolfgang Hörmanseder.  Mit zwei in den letzten Wochen geprobten Stücken stellten die jungen Musiker wieder ihr Können unter Beweis.

Im Rahmen des Konzerts wurden zahlreiche Ehrungen durchgeführt: Das Leistungsabzeichen in Bronze und den Jungmusikerbrief erhielten Laura Wagner (Querflöte), Kerstin Steiner (Horn) und Tobias Pramerdorfer. Ebenfalls erhielt Gerhard Obermayr (Tenorhorn) das Leistungsabzeichen in Bronze sowie Manuel Angermayr (Flügelhorn) das Leistungsabzeichen in Silber. Für 35-jährige Tätigkeit bei der Trachtenkapelle wurde Stabführer Christian Wilflingseder mit der Verdienstmedaille in Gold geehrt. Im zweiten Teil des Konzertes wurde nicht nur den Ohren, sondern auch den Augen einige Schmankerl geboten- Paul Ecker hatte wieder gekonnt Filme zu den Stücken geschnitten. Auch heuer verzauberten wieder die Stimmen von Simon Leeb und Tanja Aigner mit dem Stück „New York, New York“ und dem Duett „Die Schöne und das Biest“ das Publikum.  Den schwungvollen Abschluss des Konzertes bildeten die „Benny Goodman Memories“ – eine wundervolle Möglichkeit für  einzelne Musiker, ihre solistischen Qualitäten zu zeigen.

Die musikalische Leistung, die ohne die Vorbereitung durch Kapellmeister Christoph Aigner, das Können von Wolfgang Hörmanseder und den Zusammenhalt der Musikerinnen und Musiker nicht erbracht hätte werden können, wurde mit kräftigem Applaus des Publikums honoriert. Obmann-Stv. Oliver Sturmlechner führte erstmals, dafür humorvoll und mit Charme durch das Programm. Und so gab es für die begeisterten Besucher neben einem kleinen Weihnachtsgeschenk auch noch zwei Zugaben:  Einen musikalischen Jahresrückblick mit dem melodischen Stück  „Irish Tune“ und den Marsch „Dem Land Tirol die Treue“. Da die Bewirtung in einer so großen Halle, die natürlich wieder übervoll war, auch mit viel Personaleinsatz verbunden ist, halfen unsere Turngeschwister gerne aus und gemeinsam, die Trachtenkapelle Kallham auf der Bühne, der Turnverein vor und hinter der Bühne, bereiteten wir den Gästen einige gemütliche Stunden in unseren Reihen.