Auch wir haben 7 Qualitätssiegel überreicht bekommen!!!

Fit für Österreich“ ist eine Initiative des Bundeskanzleramtes und der Österreichischen Bundes-Sportorganisation gemeinsam mit den drei Sportdachverbänden ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION für den gesundheitsorientierten Sport. Das große gemeinsame Ziel: „Mehr ÖsterreicherInnen zum Sport!“

Seit 20. November 2006 haben wir für folgendes Bewegungsangebot das Qualitätssiegel erhalten. Die Urkunden dazu sind im Turnerheim-Stiegenhaus aufgehängt, da wir dies mit Stolz präsentieren möchten.

        

            

 

Philosophie und Ziele von „Fit für Österreich“

Der forcierte Einsatz präventiver Maßnahmen im österreichischen Gesundheitssystem, wie z.B. Gesundheitsprogramme mit Bewegungsschwerpunkten, birgt laut IHS-Studie  ein enormes Einsparungspotential von 3,6 Mrd. Euro bzw. 1,7% des BIP. Dieses Potential wollen das Staatssekretariat für Sport und die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) unter Nutzung vorhandener Strukturen ausschöpfen und damit den Krankenkassen eine Sanierungsmöglichkeit durch Bewegung und Sport liefern.

In erster Linie geht es vor allem um einen Umdenkprozess und eine gewisse Bewusstseinsbildung. Es gilt, jene 60% der österreichischen Bevölkerung zu motivieren, die sich wenig bis gar nicht bewegen und sie zu einer Änderung ihres Lebensstils mit Übernahme von Verantwortung für den eigenen Körper zu gewinnen. Ziel ist eine Verbesserung des Gesundheitsstatus in allen Altersklassen und eine nachhaltige Reduktion der Krankheitskosten. In Zeiten zunehmender Bewegungsarmut und der Umkehrung der Alterspyramide muss daher  gesundheitsorientierten Bewegungsangeboten in den nächsten Jahren ein höherer Stellenwert beigemessen werden.

Die Förderung von Bewegung und Sport als Teil des Lebensstils in einem modernen Gesundheits- und Sozialsystem dient nicht nur zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens, sondern hilft auch volkswirtschaftliche Kosten zu sparen. Vor allem gesundheitsorientierte Bewegungsangebote bieten einen guten Ansatzpunkt für präventive Maßnahmen, um die inaktive Bevölkerung in Österreich für mehr sportliche Betätigung zu gewinnen und niemanden von den Aktiven zu verlieren.

Gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme der Vereine, ausgezeichnet mit dem Qualitätssiegel „Fit für Österreich“, stärken das Selbstvertrauen, wirken als guter Katalysator zur Stressbewältigung, verbessern Arbeitsklima und individuelle Leistungsfähigkeit und steigern nicht zuletzt das allgemeine Wohlbefinden und die gesamte Lebensqualität.
 Mit einer laufenden Aus- und Weiterbildung der ÜbungsleiterInnen für Sport-Dachverbände und/oder Sportvereine im Rahmen der weiterführenden Umsetzung des Gesamtprojektes „Fit für Österreich“ wird die Qualitätssicherung gewährleistet. Mit „Fit für Österreich“ wird somit der Gesundheitsaspekt des Sports in Österreich verstärkt und aufgewertet und mit dementsprechenden Angeboten kommuniziert. Wird „Fit für Österreich“ gelebt, setzt die Erziehung zu einem gesunden Lebensstil bereits im Kleinkindalter ein und zieht sich quer durch alle Altersgruppen und Lebensabschnitte.