Wunschkonzert
Sa 11. Juni 2005

zur Bildergalerie
zur Wunschliste

Spielmannszug begeisterte die Besucher

Zum 7. Mal fand im Turnerheim Neumarkt ein Wunschkonzert unseres Spielmannszuges statt, diesmal am 11. Juni 2005. Wie erwartet füllte sich um 19.30 Uhr der Saal und es dürften um die 200 Besucher gewesen sein, die unserem Konzert lauschten. Es wurden auf der großen Leinwand auch einige Fotos von Einsätzen mittels Notebook und Videobeam vorgestellt. Pünktlich um 20.02 Uhr marschierten wir durch den Saal hin zur Bühne und nahmen Aufstellung. Anschließend folgte "Riders of the lost Arc" aus dem berühmten Film "Indiana Jones" und sofort darauf "Musik ist Trumpf". SZ-Leiter Franz Eisterer hielt dann seine Begrüßungsrede, speziell die Ehrengäste. Besonders erwähnenswert waren der Bürgermeister von Neumarkt samt Vize, der Vize von Kallham zugleich unser Obmann, die vielen Kollegen der Eisenbahnermusik, die ehemaligen Spielleute und Mitbegründer Zlunka Karl sowie der am weitest angereiste ehemalige Spielmann Ingo Müller aus München. Auch der Herr Pfarrer Kaplan John kam. Vom ÖTB OÖ kam Landesobmann Dr. Dieter Brandenburg, vom ÖTB Bund der Bundesobmann-Stv. Wieland Wolfsgruber mit Geschäftsführerin Monika Seidl, die ebenfalls namentlich begrüßt wurden. Franz übergab dann das Wort an unseren Obmann, der den Ehrengast, Vize-Miss Austria Julia Plakolm aus Gallneukirchen, die Tochter seines Arbeitskollegen und Freundes Eric begrüßte und vorstellte. Dann war unser Moderator Mag. Michael Eisterer an der Reihe. Höhepunkt im ersten Teil waren die beiden Solos. Ernst Florian als Solo-Schlagzeuger spielte das Stück "Donner und Doria" und Michael Eisterer zusammen mit Julia Litschauer sang das Stück "Something Stupid. Beim Pink Panther kamen einige 8-jährige Burschen aus der Riege von Franz Eisterer als Komissare und ein Panther zum Einsatz. Diese Auflockerung war recht lustig und kam gut an.

Das Programm nahm seinen Lauf und wir spielten ein Stück nach dem anderen, zwischendurch sprach Michael zu den Gästen. Um 20.50 Uhr war auch schon wieder die Pause und die Zeit verging wie im Nu. Nach einem Seiterl als Stärkung für die Musiker und 20 Minuten ging es weiter und es folgte der 2. Teil mit dem Gesangshöhepunkt von Julia "One moment in time". Bei den restlichen Stücken war uns schon wieder wohler und um 21.45 Uhr verabschiedete sich Franz vom Publikum. Zwischendurch gab es noch ein 10-minütiges Interview von Michi mit dem Ehrengast, der Vize-Miss Austria Julia. Sie erzählte ein wenig von ihrer Situation als zweit schönste Frau Österreichs. Es folgte noch Abba Gold mit Fotos von der Berlin-Reise vor einigen Wochen und natürlich wurde noch eine Zugabe gespielt und zwar der „Radetzkymarsch“, bei dem das ganze Publikum fast den ganzen Marsch hindurch mitklatschte.
Ein großer Teil der Gäste blieb noch bis ca. 23.30 Uhr im Saal und dann wurde noch im Gastzimmer weitergefeiert. Daß es wieder 5.30 Uhr wurde, sei nur am Rande vermerkt.

Die Spielleute des Spielmannszuges möchten sich auf diesem Wege nochmals bei den Besuchern an diesem Abend herzlich bedanken aber auch für die vielen Musikwünsche, die auch zu einem finanziellen Erfolg dieses Konzertes beitrugen. Herzlichen Dank dafür !

Gespielte Stücke:  Riders of the lost Arc, Musik ist Trumpf, Gruß an Kiel, Herb Alpert, Donna und Doria, Militärmarsch Nr. 1, Pink Panther, Something Stupid, Parademarsch der 18er Husaren, Beach Boys, One Moment in Time, Udo Jürgens, Rainer Marsch, ABBA - Gold, Radetzkymarsch

 

   Wunderschöne Plakate/Einladungen versprechen einen schönen Abend